Allgemeines   Eine POP3-Mailbox (bzw. Postfach) ist ein Speicherplatz auf dem Webserver an den E-Mails, die an ihre Domain gesendet werden gespeichert werden. Sie richten dabei auf Ihrem Webserver eine Mailbox ein (z.B. info@) und vergeben ein Passwort. Nun gehen alle E-Mails die an info@ geschickt werden an diese Mailbox und werden dort gespeichert.
Speicherplatz und maximale Größe der E-Mails   Die maximale Größe für eine einzelne E-Mail ist, sowohl für das Senden als auch für das Empfangen, 25 MB. Die Postfächer selbst sind in der Größe nicht begrenzt und die E-Mails werden unbegrenzt vorgehalten.
Webmail-Account   Sie können die E-Mails nun mit Hilfe des Webmail-Programmes ansehen. Dazu melden sie sich an der Domäne webmail. mit ihrem Benutzernamen (ist gleich der Mailboxname, info@) und ihrem Passwort an. Hier können sie die E-Mails mit jedem Browser ansehen, löschen und beantworten. Die E-Mails bleiben dabei auf dem Webserver.
E-Mail-Programme   Sie können aber auch mit jedem E-Mail-Programm (MS Outlook, MS Outlook Express, IncrediMail etc.) die E-Mails verwalten. Dazu tragen sie als Kontoname/Benutzername den Mailboxnamen (info@) ein, sowie als Posteingangs- und Postausgangs-Server jeweils post. . Der Webserver erwartet auch beim Senden eine Authentifizierung, damit wird sichergestellt, dass Fremde keine E-Mails über ihren Webserver versenden können. Bei MS Outlook und MS Outlook Express müssen sie deshalb bei Postausgangserver "Server erfordert Authentifizierung" anwählen. Je nach Einstellung löscht das E-Mail-Programm bereits abgeholte Nachrichten auf dem Webserver.
Alias   Zusätzlich können sie beliebig viele E-Mail-Aliase einrichten. Ein Alias ist ein Kontoname (information@) der aber über kein eigenes Postfach verfügt. Sie ordnen den Alias bis zu fünf bereits bestehen auch externen Mailboxkonten zu. Damit erscheinen dann z.B. alle E-Mails die an information@ geschickt worden sind im Postfach info@ . Aliase und Weiterleitungen sind gleichbedeutend.
CatchAll   Wenn der Anwender sich bei der E-Mail-Adresse verschreibt und ihnen eine E-Mail-Adresse an infos@ zusendet, so wird diese E-Mail normalerweise vom Webserver mit einer Fehlermeldung abgewiesen und an den Absender zurückgesendet. Möchten sie diese E-Mails trotzdem erhalten, so aktivieren Sie die Catch-All-Funktion. Dazu richten Sie einen Alias default@ ein und ordnen diesen einem bestehenden POP3-Postfach zu. Es macht Sinn hierfür ein entsprechendes E-Mail-Postfach (z.B. unbekannt@) einzurichten.
Spezielle Konten   Einige Kontennamen haben sich als Standard etabliert. So wird, wie bereits erwähnt, das E-Mail-Konto info@ sehr oft als Konto für Informationsanforderungen benutzt. Weiter werden die Konten webmaster@ für den Verantwortlichen der Webseite und postmaster@ für den Verantwortlichen für den Mail-Server verwendet. Sie sollten diese E-Mail-Adressen belegen, dies können Sie auch über Aliase oder Weiterleitungen erledigen.
Konten in den Paketen   Im Kompakt-Paket sind , im Standard-Paket sind und im MySQL-Paket sind POP3-Mailboxen (Postfächer) integriert. Dies sind vollwertige E-Mail-Postfächer der Form Name@, jedes Postfach verfügt über ein eigenes Passwort, so dass verschiedene Personen auf die Postfächer zugreifen können. Weiter sind beliebig viele Aliase bzw. Weiterleitungen möglich.
Preise   zusätzliche POP3-Postfächer kosten pro Monat, zusätzliche POP3-Postfächer kosten pro Monat, zusätzlich wird bei jeder Bestellung von zusätzlichen Optionen eine einmalige Gebühr von fällig. Die Kündigung ist jederzeit mit einer Frist von möglich. .
Veröffentlicht am 25.09.2004
Letzte Änderung am 25.09.2004
RunAProg-Counter V1.0

Besucher seit 25.09.2004