Liebenstein Jürgen Online

Fehlerdokumente

 
Hauptseite
Zurück


Fehlermeldungen des Webservers

Wenn ein Datei vom Webserver nicht zur Verfügung gestellt werden kann, z.B. weil der Dateiname falsch geschrieben wurde, so übermittelt der Webserver an den Browser eine Fehlernummer und der Browser zeigt eine Medlung an (z.B. Die Seite kann nicht angezeigt werden). Sie haben die Möglichkeit in jedem Verzeichnis für jede Fehlermeldung ein eigenes Fehlerdokument anzuzeigen. Wenn dann eine Datei nicht vorhanden ist, übermittelt der Server nicht eine Fehlernummer sondern schickt dieses Fehlerdokument an den Browser. Beim Fehler 404 "Seite nicht gefunden", kann dies z.B. eine Übersicht mit allen vorhandenen Seiten sein. Dies macht einen sehr professionellen Eindruck. Folgende Fehler werden auf Webservern unterstützt:

Nr. Fehlertext Beschreibung
100 Continue Der Client sollte weitermachen
101 Switching Protocols Der Server wechselt das Protokol, wie vom Client angefordert
200 OK Die Datei wurde erfolgreich übermittelt
201 Created Die Datei wurde erzeugt
202 Accepted Die Anfrage wurde akzeptiert, der Server hat aber keine Aktion ausgeführt
203 Non-Authoritative Information Die Transaktion war okay, die Datei war aber nicht vom Originalserver
204 No Content Die Rückgabe enthält einen Header und eine Stutuszeile, aber keinen Inhalt
205 Reset Content Der Browser sollte auf der aktuellen Seite alle Inhalte der Formular-Elemente löschen
206 Partial Content Eine teilweise Anforderung wurde erfolgreich ausgeführt
300 Multiple Choices Die Resource enthält Informationen über mehrere Datquellen an bestimmten Orten. Der Client wird aufgefordert, eine entsprechende Wahl zu treffen. Dieser Standard spezifiziert keine Vorschriften, die die Art und Weise der Transaktion beschreiben.
301 Moved Permanently Die angeforderte Resource wurde permanent an einen anderen Ort verschoben. Der Body der Meldung enthält die neue URL. Wenn die Anfrage GET oder HEAD war, sollte der Client dem neuen Link automatisch folgen, ansonsten erst nach einer Bestätigung durch den Benutzer.
302 Moved Temporarily Die angeforderte Resource wurde nur zeitweilig verschoben. Die neue URL wird gesendet. Wenn die Anfrage GET oder HEAD war, sollte der Client dem neuen Link automatisch folgen, ansonsten erst nach einer Bestätigung durch den Benutzer.
303 See Other Die Anfrage kann nur von einer anderen Stelle der Resource angefordert werden. Der Client sollte dazu die GET-Methode verwenden. Die Meldung bedeutet nicht, dass die Resource verschoben wurde.
304 Not Modified Die Datei wurde seit der letzten Anfrage nicht modifiziert. Der Webserver sendet die Datei nicht erneut, sondern sendet nur diesen Code.
305 Use Proxy Die angeforderte Resource sollte aus dem Cache des Proxy genommen werden,der im Location-Feld angegeben wurde. Der Client sollte die Anfrage erneut unter Nutzung des Proxy starten.
307 Temporary Redirect Die angeforderte Resource wird temporär umgeleitet, der im Location-Feld angegeben wurde.
400 Bad Request Der Webserver hat die Anfrage nicht verstanden
401 Unauthorized Die Seite erfordert eine Authentifizierung, die nicht erfolgreich war.
402 Payment Require Derzeit wird dieser Fehlercode nicht benutzt
403 Forbidden Die Anfrage ist grundsätzlich nicht erlaubt.
404 Not Found Die Angeforderte Datei wurde nicht gefunden.
405 Method Not Allowed Die Methode ist nicht erlaubt.
406 Not Acceptable Es wurden bestimmte Characteristiken zur Selektierung der Resource gesendet und keine dieser Angaben führte zu einer Antwort.
407 Proxy Authentication Required Ähnlich wie Meldung 401, allerdings muss sich der Client zuerst am Proxy authentifizieren.
408 Request Timeout Der Client hat nicht rechtzeitig reagiert.
409 Conflict Durch den aktuellen Status der Resource konnte die Anfrage nicht ausgeführt werden.
410 Gone Die Resource ist nicht mehr verfügbar und ein neuer Ort ist nicht bekannt.
411 Length Required Bei der Anforderung fehlte die Längenangabe (Bytezahl) der Resource.
412 Precondition Failed Die in den Request Headern übergebene Precondition ist falsch oder wurde nicht verstanden.
413 Request Entity Too Large Der Webserver meint, dass die angeforderte Resource zu groß ist, um übertragen zu werden.
414 Request-URL Too Long Die URL war so land, dass der Webserver sie nicht mehr bearbeiten konnte. Kommt vor allem bei sehr langen GET- und POST-Methoden vor.
415 Unsupported Media Type Der Typ der Resource und der in der Anfrage genannte Typ stimmen nicht überein. Der Typ wird nicht unterstützt.
416 Requested Range Not Satisfiable Der angeforderte Teil ist nicht gültig
417 Expectation Failed Die Anfrage beinhaltet einen Expect request header, der vom Server nicht bearbeitet werden kann
500 Internal Server Error Interner Server-Fehler. Es kann sich um hardwarebedingte Fehlfunktionen handeln (Speichermangel, Plattenfehler usw.). Manchmal tritt dieser Fehler auch bei nicht richtig konfigurierten Fahlermeldungen in der Scriptabarbeitung auf.
501 Not Implemented Die Anfrage wird grundsätzlich nicht unterstützt.
502 Bad Gateway Wenn der Webserver als Proxy oder Gateway arbeitet, zeigt er damit an, dass der übergeordnete Server fehlerhafte Daten geliefert hat.
503 Service Unavailable Der Server ist zeitweilig überlastet und kann keine weiteren Anfragen bearbeiten. Die Existenz dieses Codes bedeutet nicht, dass der Server bei jeder Überlastung wirklich noch auf neue Anfragen reagiert.
504 Gateway Timeout Wenn der Server alks gateway oder Proxy arbeitet, zeigt er damit an, dass der übergeordnete Server keine Daten innerhalb der erwarteten Zeitspanne geliefert hat.
505 HTTP Version Not Supported Das angeforderte Protokoll wird nicht unterstützt. Die unterstützten Protokolle werden im Body gesendet.
Es macht besonderen Sinn für die Fehler 401, 403, 404 und 500 Fehlerdokumente anzulegen. Wie Sie dem Webserver beibringen, dass er bei bestimmten Fehlern ein Dokument ausliefern soll, finden Sie im Bericht "Die Datei .htaccess"

In allen unseren Paketen ist die Möglichkeit für Fehlerdokumente kostenfrei enthalten. Sie können dies selbständig auf Verzeichnisebene konfigurieren.


Veröffentlicht am 25.09.2006
Letzte Änderung am 26.11.2006
RunAProg-Counter V1.3

Besucher seit 14.08.2006